Darf mein Chef das oder habe ich auch Rechte?

 

In der heutigen Zeit ist es für jede Arbeitnehmerin und jeden Arbeitnehmer immer schwieriger sich zu behaupten oder gar ihre/seine verbrieften Rechte durchzusetzen. Der Arbeitsdruck steigt, gesetzliche Mindeststandards interessieren viele Arbeitgeber schon lange nicht mehr.

 

Mittlerweile ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder die Teilhabe am sozialen Leben für viele Menschen in diesem Lande reine Zukunftsmusik.

 

Viele Instrumente der Flexibilisierung (Vertrauensarbeitszeit, projektbezogene Arbeitszeit, ständige Erreichbarkeit usw.) sorgen dafür, dass die Arbeit mittlerweile das Leben vieler Beschäftigter dominiert.

 

Es entsteht der Eindruck, dass man nur noch lebt um zu arbeiten.

 

 

Wie ich Ihnen helfen kann:

Der Ansatz ist, jede/n interessierte/n Arbeitnehmer-in sowie diejenigen, die es werden wollen (z.B. vor Vertragsabschluss stehend) entsprechend zu informieren und zu beraten, damit er/sie anschließend selbstbewusster ihren Arbeitgebern gegenüber auftreten  können. Jede/r, die/der möchte, soll in die Lage versetzt werden, aus der Rolle einer Bittstellerin/Bittstellers in die Rolle einer Vertragspartnerin/Vertragspartners zu wechseln.

 

Dieses kann allerdings nur nach einer individuellen Analyse und Beratung erfolgen.

Keine Situation ist gleich !

 

Meine Beratung richtet sich sowohl an Einzelne als auch an Gruppen.

 

 

Um was geht es ?

Es wird hier keine Rechtsberatung vorgenommen, denn dafür gibt es Anwälte.

 

Hier wird ein Zwischenschritt angeboten !

Denn erst wenn man seine Rechte kennt, kann man sich entscheiden, ob man den manchmal schweren Schritt wagt, seine Rechte auch vor Gericht durchzusetzen. Manchmal ist später sogar der Gang zum Arbeitsgericht nicht mehr nötig und spart somit auch unnötige Kosten.

 

Ihre Fragen könnten unter anderem sein :

 

- Hat ein 400,- Euro-Jobber Anspruch auf Urlaub ?

- Wann hat man Anspruch auf eine Pause ?

- Bis wann muss die Lage und Verteilung der Arbeitszeit feststehen ?

- Wie verhalte ich mich bei einer Kündigung ?

- Was ist betriebliches Eingliederungsmanagement ?

- Fragen rund um Mutterschutz und Elternzeit !

- Wann steht mir wieviel Urlaub zu ?

- Was darf ich in einem Vorstellungsgespräch verheimlichen ?

 

usw. usw.

 

 

Wie können sie meine Beratung in Anspruch nehmen und was kostet sie?

Jede/jeder, die/der sich von mir beraten lassen möchte, kann über das Kontaktfeld die bestehenden Probleme schildern oder über Mobil-Telefon (auch per SMS) Kontakt aufnehmen. Anschließend erfolgt meinerseits ein verbindliches Angebot, dass sich nach meinem Zeitaufwand richtet. Es wird also zwischen (für mich) einfacheren Fragen und komplexen, schwierigen Themen unterschieden. 

 

Für jede angefangenen 15 Minuten werden 10,- Euro in Rechnung gestellt.

 

Wenn Sie mit dem Angebot einverstanden sind, erfolgt meine Beratung dann je nach Wunsch umgehend elektronisch als e-mail, telefonisch oder als Brief. Auf Wunsch erstelle ich auch Schriftstücke für Sie. Nach erfolgter Beratung schicke ich Ihnen eine Rechnung und Sie überweisen den fälligen Betrag.


Völlige Transparenz, kein Risiko und keine versteckten Kosten.